Mittwoch, 30. Dezember 2009

Etwas Bleibendes - Logdateien mit C#

h, welch schreckliche Vergänglichkeit alles Lebende hat! Um dennoch der Nachwelt etwas dauerhaft hinterlassen zu können oder auch um Logdateien schreiben zu können, wollen wir eine kleine Klasse in C# bemühen.

using System;
using System.Collections.Generic;
using System.Text;
using System.IO;

namespace MeinProgramm
{
class Textschreiber
{

  public static void Schreibe(String Text, String Datei)
  {
    StreamWriter w = File.AppendText(Datei);

    w.Write("{0}", Text);
    w.Flush();
    w.Close();
  }

}
} 
Was passiert hier?
Ganz einfach. Wir erstellen eine Klasse "Textschreiber", die wir der Einfachheit halber als static deklarieren. Der Kundige weiß jetzt sofort, dass wir eine Klasse haben, von der wir nicht erst ein konkretes Objekt herleiten müssen. Wir arbeiten also wie früher mit Funktionen - nur dass es so etwas moderner wirkt. Der Aufruf erfolgt in unserem Programm in dieser Form:

Textschreiber.Schreibe("Ich lebe", Logdatei);
Wobei "Logdatei" eine Variable ist, die den Namen samt Pfad unserer Logdatei zugewiesen bekommt. Der Inhalt wird immer angehängt, besteht die Datei nicht wird sie erzeugt. Das Leben kann manchmal eben doch einfach sein!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen